BRAND-CULTURE
Digitalisierung zwingt zur Marken-Kultur.

WILLKOMMEN IM DIGITALEN OPTIONALISMUS.

Wir stehen erst am Anfang ...

... eines eruptiven Zeitalters der Markenkommunikation. Daten werden gesammelt, interpretiert, gewichtet, hochgekocht, angereichert, wieder abgespeckt und operativ verdaulich zubereitet. Und Daten schaffen neue Daten. 

Die Digitalisierung eröffnet täglich neue Möglichkeiten der Kommunikations-Gestaltung und -steuerung. Hochgezüchtete digitale Produkte und Services rennen stets frischen Google-Algorithmen keuchend hinterher. SEO-Olympiade läuft auf Hochtouren und stellt Entscheidern die Konditions- und Dopingfragen: Wie mithalten, wo mitspielen, mit welchen Tricks gewinnen?

Wie reagieren?

Neue Services, Consulting-Modelle, Media-Solutions & Technologies bieten ihre Dienste an. Mit wem kooperieren? Was implementieren? Wie die Marke digital fit machen? Die optionale Inflation des digitalen Wandels stellt Werbestrategen wie Kreative vor neue Fragen und den Mittelstand oft vor ein existenzielles Problem.

„Wenn wir wollen, dass alles so bleibt, wie es ist, dann ist es nötig, dass sich alles verändert.“

Guiseppe Tomasi di Lampedusa.

Wandel ist etwas Positives, wenn man ihn als Chance begreift.

Viele Entscheider fühlen jedoch beim Thema Digitalisierung große Unsicherheit. Nicht selten führen die fehlende Vision und die Sorge, abgehängt zu werden, zu kontraproduktivem Aktionismus. Schneller Vertriebserfolg scheint wichtiger als kontinuierliches, markenstrategisches Wachstum. Die Folgen sind oft desaströs. 

Digitaler Aktionismus kostet Geld und existenzielles Marken-Profil!

Die Annahme, das Ziel bestehe darin, das Unternehmen mit allen seinen Prozessen möglichst schnell zu digitalisieren, ist ein gefährliches Missverständnis. Die Herausforderung der Digitalisierung besteht weniger in der eigenen Veränderung als in der massiv rasanten Veränderung des äußeren Umfeldes. 

„Starke Marken sind die Dividende konsequenter Kontinuität.“

Michael Heine, AGEN©

Vision kommt vor Aktion!

Neue Wettbewerber, verändertes Kundenverhalten und immer vielfältigere Mitarbeitererwartungen fordern präzise Antworten. Das Unternehmen muss neue Agilität generieren und gleichzeitig Homogenität leben. Das bedeutet, effizient, flexibel, schnell, aber eben auch im kulturellen Kern stabil zu sein. 

Digitale Flexibilität braucht analoge Kontinuität.

Die Digitalisierung schafft jede Menge neuer Chancen. Auch die des Scheiterns. Das flatterhafte Trend-Stalking zerstört Markenidentität. Fest steht, die Fähigkeit einer Marke, sich in immer neuen Umgebungen, Bedarfs- und Konsumsituationen zu bewähren und Flexibilität zu erlangen, ist für digital effiziente und erfolgreiche Markenkommunikation entscheidend.

„Nur der schafft Kultur, der mehr als sie anstrebt.“

Richard Wagner

Flexibilität ohne Orientierung ist wertlos.

Die entscheidende Herausforderung jeder Marke im Prozess der digitalen Transformation besteht in der Fähigkeit, Flexibilität zu gewinnen ohne dabei an Kontinuität zu verlieren.

Gute Markenkommunikation ist Wertstabilität.

„Haltung“ und „Vertrauen“, „Kundenorientierung“ und „Leistungsversprechen“ bleiben die Werte erfolgreicher Markenführung. Qualitäten, die im Zeichen der Digitalisierung immer flexibler und agiler gefordert werden. Die Konzept-Qualität von Kommunikation wird zunehmend in Adaptionsvermögen gemessen. Der Gradmesser für Markenqualität jedoch bleibt Kontinuität.

„Starke Marken sind Kulturträger ihrer eigenen Identität.“

Tatjana Meyer, AGEN©

Kultur generiert Qualität, generiert Kunden.

Marken mit hoher kultureller Identität gelingt es, sich situativer und kontextorientierter zu präsentieren, ohne dabei an prägender Homogenität zu verlieren. Mehr Glaubwürdigkeit, Dialogtiefe, mediale Effizienz und damit mehr Marken-Loyalität in der digitalen Transformation sind die Folge. 

Impressum & Datenschutz

IMPRESSUM:

AGENC GmbH

Grosse Bleichen 68, 20354 Hamburg
Deutschland
Tel.: +49 40 41 49 66 0
Fax: +49 40 41 49 66 15
E-Mail: info@agenc.de

Geschäftsführer:
Tatjana Meyer, Michael Heine

Handelsregister: Amtsgericht Hamburg HRB 92748,
Ust.Id-Nr: DE 240309602

Rechtlicher Hinweis:
Jede auszugsweise oder gewerbliche Nutzung bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung der AGENC GmbH.

Inhaltlich Verantwortliche gemäß § 55 Abs. 2 RStV
Michael Heine,  Tatjana Meyer

Datenschutz:

Grundsätzliches

Die AGENC GmbH hält Datenschutz und die Sicherheit von personenbezogenen Daten für sehr wichtig. Aus diesem Grund halten wir uns strikt an das Bundesdatenschutzgesetz. Im Weiteren informieren wir sie darüber, welche Daten möglicherweise bei dem Besuch der Seite agenc.de erfasst und zu welchem Zweck diese erhoben werden.

 

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten werden von uns nur dann und in dem Umfang erhoben, wie sie diese Daten von sich aus uns z. B. im Rahmen einer Registrierung oder Bewerbung zusenden. Natürlich werden diese Daten vertraulich behandelt und nur zu dem ursprünglichen Anlass der Zusendung verwendet. Die von ihnen übermittelten Daten werden weder von uns, noch von uns beauftragten Personen, Dritten zur Verfügung gestellt. Es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben oder zulässig, sie haben uns ihr Einverständnis erteilt oder eine behördliche Anordnung liegt hierzu vor.

 

Cookies

Wir verwenden zur Erleichterung des Besuchs unserer Webseite Cookies. Hierbei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf ihrer Festplatte abgelegt und in Abhängigkeit Ihrer Browsereinstellungen bzw. einem festgelegten Zeitraum automatisch wieder gelöscht werden. Sie können ihren Browser jederzeit so einstellen, dass sie die Verwendung von Cookies zulassen, ausschließen bzw. der Einsatz von Cookies Ihrer Bestätigung bedarf.

 

Google Analytics

AGENC nutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst von Google. Google Analytics verwendet ebenfalls Cookies, die im Fall eines Besuchs unserer Seite auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse und Verbesserung der Benutzung dieser Seite ermöglichen. Die durch die Cookies erzeugten Informationen über die Seitennutzung einschließlich Ihrer IP-Adresse werden in der Regel an Server von Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen und dort gespeichert. Wir haben Google Analytics dahingehend im Code erweitert, dass die Anonymisierung der IP-Adressen gewährleistet ist. Hiernach sind keine personenbezogenen Daten mehr vorhanden. Google benutzt diese Informationen, um die Nutzung dieser Seite auszuwerten, um Berichte über die Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieser Seite verbundene Dienstleistungen, zu erbringen. Besucher dieser Seite können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung im Browser verhindern. Wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Seite voll umfänglich nutzbar sind. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, der Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren:

https://tools.google.com/dlpage/gaoptout

Sie können die Erfassung durch Google Analytics außerdem verhindern, indem sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:

Google Analytics deaktivieren

 

Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht, bei AGENC über die von ihnen, bei uns gespeicherten Daten Auskunft zu verlangen. AGENC wird gern auf alle angemessenen Anfragen zur Einsicht, Berichtigung, Ergänzung oder Löschung von personenbezogenen Daten reagieren. Wenden sie sich bitte hierzu an folgende Adresse:

datenschutz@agenc.de
AGENC GmbH
Datenschutzbeauftragter
Große Bleichen 68
20354 Hamburg

Wir verwenden Cookies, um die Aufrufe unserer Website zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen